Obere Niedersburger Nachbarschaft e.V. * Am Fraubach 2, 56154 Boppard

Liebe Besucher unserer Internetseite,

wie möchten Sie ganz herzlich hier willkommen heißen.

Auf unsere Webseite finden Sie aktuelle Informationen zu unserer Nachbarschaft sowie aktuelle Termine, zu denen wir alle Nachbarinnen und Nachbarn, sowie alle, die Interesse an unserer Nachbarschaft haben, willkommen heißen.

Ihr Vorstand der Oberen Niedersburger Nachbarschaft e.V.

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

liebe Freunde der
Oberen Niedersburger Nachbarschaft,

 

seit vielen Jahren nun bringt uns allen die Weihnachtsbeleuchtung  ein wenig Licht ins Dunkel des Winters und stimmt uns auf die kommende Advents- und Weihnachtszeit ein.

Und genauso wollten wir dieses Jahr unsere Linde erneut festlich schmücken und uns am letzten Sonntagabend vor dem Weihnachtsfest auf einen heißen Glühwein und ein nettes Gespräch mit euch allen dort treffen.


 

 

Doch leider ist in diesem Jahr 2020 nichts so, wie es in den zurückliegenden Jahren war. Die Corona-Pandemie, die uns in diesem Jahr bereits gezwungen hat die Kirmes, die Stammtische, das Dübbekuchenfest und auch die Nikolausfeier abzusagen, lässt uns auch nicht mit einer weihnachtlich illuminierten Linde in einen besinnlichen Jahresabschluss gehen.

Denn auch die Freiwillige Feuerwehr Boppard, die uns dankenswerterweise stets tatkräftig mit der Drehleiter bei der Befestigung der Lichterketten  unterstützt hat, muss die Corona-Regeln befolgen. Und da aktuell noch nicht einmal Übungen der Feuerwehr gestattet sind, müssen auch wir Verständnis dafür zeigen, dass uns diese Hilfe in diesem Jahr nicht gewährt werden kann.

 

Liebe Niedersburgerinnen und Niedersburger,

liebe Freunde des heimatlichen Brauchtums der Bopparder Nachbarschaften,

 

wir nähern uns dem Ende des Jahres 2020, einem Jahr, das uns allen noch lange in Erinnerung bleiben wird als ein Jahr voller Ängste vor Infektion und Erkrankung, voller Entbehrungen und teils schwerwiegender Einschränkungen in viel zu vielen Bereichen unseres täglichen Lebens. Daran können wir nichts ändern, wir müssen die Dinge nehmen wie sie kommen und mit Ihnen zu leben lernen. Ändern können wir jedoch unsere innere Einstellung zu diesen Dingen.

 

So wollen wir also nicht traurig sein über das, was wir nicht haben konnten in diesem Jahr. Freuen wir uns lieber über die zahlreichen schönen Stunden, die wir gemeinsam bei den vielen abwechslungsreichen Veranstaltungen der Nachbarschaft in den vergangenen Jahren genießen durften.

Aber vor allem sollten wir uns auf die Zukunft freuen, auf eine Zukunft, in der wir diese Widrigkeiten überwunden haben und wir wieder all die schönen Dinge erleben dürfen, die uns in der Vergangenheit so selbstverständlich erschienen, es aber in Wirklichkeit nie waren. Umso mehr werden wir künftig solche Stunden als wertvolle Geschenke des Lebens betrachten.

 

In diesem Sinne wünschen wir allen eine besinnliche Adventszeit und ein hoffentlich schönes Weihnachtsfest im Kreise der Lieben

 

Ihr Nachbarmeister

Alfons Breitbach

im Namen des gesamten Vorstands